Transformation

Das liest unser People & Culture Team

Unsere Top Reads

Diverse Autor*innen
März 10, 2021
3min Lesezeit
top-reads-team-people-culture-gabi-bornschein-nina-rosa

“Sag mir was du liest und ich sage dir wie du arbeitest” – ungefähr so sollte ein Sprichwort lauten, finden wir. Denn unser Team vertieft sich oft und gerne in gute (Fach-)Literatur und wendet die Erkenntnisse in seiner täglichen Arbeit an. Viele unserer Kund*innen bitten uns deshalb immer wieder um Leselisten. Wir wollen unsere Top Reads jetzt für alle teilen und haben dir in diesem Artikel sechs Bücher zusammengestellt, die die Arbeit und persönliche Entwicklung unseres HR-Teams maßgeblich geprägt haben. Weitere Empfehlungen bekommst du außerdem von unseren Teams “Produkt- & Service Design”, “Organisationsdesign” und “Public Design”.

“It doesn’t have to be crazy at work” von Jason Fried und David Heinemeier Hansson  

In diesem Buch wird herrlich einfach und anhand von Beispielen beschrieben, wie man (gemeinsam) daran arbeiten kann, eine positive und auch gesunde Unternehmenskultur zu schaffen, in der sowohl Stress als auch Chaos reduziert werden. Wer kennt es nicht: Mal wieder die Mittagspause ausfallen oder die privaten Pläne schleifen lassen, weil ein Projekt DIE höchste Priorität hat? Die Zauberworte heißen: bessere Produktivität durch Struktur, Priorisierung und klare NEINS. Wir sollten alle lernen, uns selbst und somit auch unsere wertvollste Ressource, die Zeit, zu schützen. Vieles davon tun wir bereits sowohl im People & Culture Circle, als auch im Team selbst. Dennoch sind in diesem Werk tolle Impulse enthalten. 

Blog_HR_Top-Reads_books_210310

“Achtsamkeit und Innovation in integrierten Organisationen” von Martina Dopfer

Das ebook “Achtsamkeit und Innovation in integrierten Organisationen” von Martina Dopfer gibt Ideen, wie wir Achtsamkeit als Weg sehen können, um den Herausforderungen in der aktuellen und digitalen Arbeitswelt gegenüberzutreten.
Nach einem Exkurs durch die historische Entwicklung von Organisationen beleuchtet Dopfer die Chancen, welche eine Offenheit für das Thema Achtsamkeit in der Digitalisierung bietet. Auch die Historie der unterschiedlichen Ansätze von Achtsamkeitstechniken wird beleuchtet, um final Anregungen für die Kontemplationspraxis von Einzelpersonen und Organisationen zu geben. 

“The culture code – the secret of highly successful groups” von Daniel Coyle

Wir im People & Culture Team beschäftigen uns natürlich sehr viel mit dem Thema Kultur. In diesem Werk erfährt man neben der grundsätzlichen Frage “Woher kommt überhaupt eine gute Teamkultur?” ebenso wertvolle Insights wie man eine bereits tolle Kultur stärken, gemeinsames Lernen forcieren und aus einzelnen Individuen ein Team formieren kann. Besonders in unserem Kontext, in dem wir nicht gemeinsam an einem klassischen physischen Produkt arbeiten, ist es wichtig, gezielt die Kultur des Miteinanders zu stärken. 

“Gute Chefs essen zuletzt” von Simon Sinek

Erkennt man vielleicht ein Muster? Erneut geht es um Teams, um motivierte und erfolgreiche Teams. Wir bei zero360 sagen, dass die zeronaut*innen unser Treibstoff des Erfolgs sind. Und dazu stehen wir, indem wir uns immer wieder challengen: Was können und was sollten wir vielleicht mehr oder weniger tun, um weiterhin ein top motiviertes Team zu haben? Vielleicht steht man nicht hinter allem, was in dem Buch gesagt wird, vieles liefert aber wundervolle Ansätze, uns und unseren Führungsstil bei zero360 stets zu hinterfragen. 

“Das weise Herz – Die universellen Prinzipien buddhistischer Psychologie” von Jack Kornfield

Schwer in Worte zu fassen, was dieses Buch so besonders macht. Es vereint Buddhismus (allerdings nicht zu esoterisch) mit positiver Psychologie. Wir denken, dass jede*r etwas aus dem Buch für sich mitnehmen und somit auch auf andere wirken kann. Mitgefühl, Bewusstsein, das Selbst, Achtsamkeit, Gefühle, das Denken, das Unbewusste, Umwandlung von Gedanken, Konzentration, etc. – sind das nicht alles Begrifflichkeiten, mit denen wir täglich strugglen? Wir im People & Culture Team wollen unter anderem auch bei diesen und ähnlichen Themen unterstützen. 

“Spiral Dynamics – Leadership, Werte und Wandel” von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan

Last but not least. Zum Teil viel zu komplex, zum Teil viel zu umständlich. Aber der Kern dieses Buches ist unglaublich spannend und kann dazu inspirieren, sich und die Arbeit mit anderen zu hinterfragen, zu analysieren und zu verändern. Zu erkennen, welche Glaubensmuster, Kommunikationsweisen oder aber Bedürfnisse mein Gegenüber hat, kann besonders bei Transformationen, aber auch im normalen Miteinander von großem Interesse sein. Wer 500 Seiten Zeit hat – für uns zeronaut*innen war das Buch sehr lesenswert. 

Verfasst von:

Diverse Autor*innen

Zum Profil

Einblicke, Studien und Inspiration

Erhalte unseren Newsletter

Weitere spannende Artikel